Parodontosebehandlung

Ursache für eine Parodontose sind oftmals sichtbare, häufig jedoch unterhalb des Zahnfleisches der zahnwurzeloberfläche aufliegende Ablagerungen ( Konkremente ), welche dem Knochen sowie dem Zahnfleisch Alarmsignale senden - der Knochen reagiert darauf mit Rückzug, das Zahnfleisch blutet oftmals in Folge der anhaltenden Entzündung.

Viele Faktoren spielen für die Entstehung dieser Konkremente eine Rolle, dieses muss individuell herausgearbeitet werden.

Unsere grazilen Instrumente erlauben ein Entfernen der Konkremente weitgehend ohne das Zahnfleisch zu verletzen. Wichtig, und damit erster Schritt ist jedoch eine exzellente Mundhygiene vor sowie im Anschluss an die Zahnfleischbehandlung bzw Wurzelglättung, damit ein Wiederauftreten weitestgehend verhindert werden kann. Dies bedeutet 2 mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung und alle 3 Monate zur Kontrolle.

 

<<< Zurück